• Aufbau einer zentralen Beschaffungs- und Logistikorganisation für eine Spitalregion mit drei Spitälern
  • Einführung von SAP-MM (Teilprojektleitung), Ines (Leistungserfassung) und Barcomed mit Modulspezialisten
  • Standardisierungsprojekte für Materialien und Medikamente
  • Leitung von Kommissionen und Projekten 
  • Mitarbeiterführung
  • Vertragsverhandlungen mit Lieferanten
  • Beschaffen von Investitionsgütern
  • Durchführung von Submissionen
  • Nachschub-Steuerung von Materialien und Medikamenten
  • Einführung Barcode-Erfassungstool zur vereinfachten Leistungserfassung 
  • Outsourcing Wäscherei
  • Ausstattung und Aufbau verschiedenster neuer Praxen und Bereiche
  • Beratung von Spitälern und Heimen in den Themen Beschaffung, Logistik und Lagerbewirtschaftung
  • Ist- und Sollanalysen, Aufzeigen des Optimierungspotenzials
  • Controlling Medizinalaufwand

 

Beispiele aus der Praxis 

Beschaffungs- und Logistikprozesse analysieren

Mit einer detaillierten Analyse des gesamten Beschaffungs- und Logistikprozesses wollen die Verantwortlichen der Engadiner Privatklinik Gut mögliches Verbesserungspotenzial aufgezeigt bekommen. Auf dieser Basis sind konkrete Umsetzungsvorschläge gefordert. 

In Gesprächen mit den involvierten Personen verschaffe ich mir Klarheit über Vor- und Nachteile des bestehenden Systems. In einem umfassenden Bericht kann ich beträchtliches Optimierungspotenzial aufzeigen. Die Umsetzung der vorgeschlagenen Massnahmen liegt nun in den Händen der Klinikleitung. 

 

Warenbewirtschaftung im Operationssaal

Die Zürcher Privatklinik Bethanien will Logistik und Warenbewirtschaftung in den Operationssälen überprüfen und verbessern. Intern fehlen Ressourcen und Know-how für Analyse und Umsetzung der nötigen Massnahmen. 

In enger Zusammenarbeit mit der OPS-Leitung, der Materialverantwortlichen im OPS sowie der Einkaufsleitung analysiere ich die Abläufe und zeige Optimierungsmöglichkeiten auf. In der Folge wird das Materiallager ergänzt, neu und benutzerfreundlich organisiert und die Artikel werden nach einem einheitlichen System beschriftet. Lagerplatz, Bestellpunkt und Bestellmenge werden für jeden Artikel definiert. 

 

Outsourcing von Submissionsverfahren

In den öffentlichen Pflegezentren der Stadt Winterthur kann die Stelle des Einkaufsleiters nicht mehr besetzt werden. Deshalb fehlen Ressourcen und Know-how für die anstehenden Submissionen. Gemeinsam mit den Anwendern definiere ich die Spezifikationen sowie die Vergabe- und Zuschlagskriterien und formuliere die Ausschreibung. Ich prüfe die eingehenden Angebote, die Mitarbeitenden testen die Artikel. Für die Erstellung der Rahmenvereinbarung und der Produkteinführung ist keine externe Unterstützung mehr erforderlich.